Heute In der Stadt Bad Griesbach im Rottal 29.03.2020

Wird Tuchels Wunschspieler zum großen BVB-Trumpf?

Raphael Guerreiro ist zurzeit in aller Munde.Dortmunds Portugiese trumpft derzeit mit einer dauerhaft starken Verfassung und glänzte zuletzt im Spiel gegen Frankfurt, als der BVB die Eintracht mit 4:0 überrollte. Guerreiro überragte dabei mit einer Passquote von 96,3 Prozent, den meisten Abschlüssen sowie Schussvorlagen und natürlich seinem sehenswerten Tor zum 4:0.Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE Unter Lucien Favre ist der Europameister von 2016 derzeit gesetzt. Seine Flexibilität, sowohl in der Defensive als Linksverteidiger, als auch in der Offensive als linker Mittelfeldspieler agieren zu können, passen perfekt in Favres bevorzugtes 3-5-2-System. Wenn er fit ist, ist der 26-Jährige aktuell nicht aus der Dortmunder Startformation wegzudenken. Das war nicht immer so.Guerreiro im Sommer 2019 kurz vor Paris-WechselErst im letzten Sommer hatte es heftige Gerüchte über einen Wechsel Guerreiros gegeben. Der größte Interessent damals? Dortmunds kommender Champions-League-Gegner Paris Saint-Germain (Champions League: Borussia Dortmund - Paris St. Germain ab 21 Uhr im LIVETICKER, alle Infos auch im Fantalk ab 20.15 Uhr im Fantalk auf SPORT1)Vor allem dessen Trainer, Ex-BVB-Coach Thomas Tuchel, gilt als großer Guerreiro-Fan. Nachdem Dortmund im Sommer mit den Verpflichtungen von Julian Brandt, Thorgan Hazard und Nico Schulz gleich drei Spieler verpflichtet hatte, die alle auf Guerreiros Position(en) spielen können, sah es danach aus, als sei der vielseitige Portugiese entbehrlich. Für Frankreich-Experte Raphael Domenach von Canal+ völlig unverständlich. "Guerreiro ist ein großartiger Spieler und ein super Typ, sehr sympathisch. In Dortmund spielt er jetzt etwas offensiver als früher", urteilt er im Gespräch mit SPORT1. "In Frankreich (bei SM Caen und FC Lorient, Anm.d.Red.) war er damals Linksverteidiger und allein dadurch schon fast gesetzt, weil es auf der Position nicht so viele gute Spieler gibt. Er hat einen fantastischen linken Fuß, aber was ich besonders an ihm schätze, ist seine Einstellung: Er ist ein echter Teamplayer."Diesem bot Dortmund im Vorjahr eine Vertragsverlängerung bis 2023 an. Wohl auch, um ihn nicht im Sommer 2020 ablösefrei zu verlieren, wenn sein Vertrag ausgelaufen wäre.DAZN gratis testen und das Champions-League-Spiel BVB - PSG live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Als Ablöse standen damals 30 Millionen Euro im Raum.  "Ob PSG konkret an ihm interessiert war, weiß ich nicht - aber es würde mich wundern, wenn nicht", sagt Domenech. "Paris beobachtet alle Topspieler in Europa, und auf seiner Position zählt Guerreiro ganz sicher zu den Besten."Nach einigen Wochen zäher Verhandlungen entschied sich der Portugiese für einen Verbleib bei den Schwarz-Gelben. Nun könnte er mit seiner überragenden Form für den Unterschied in den Spielen gegen die Pariser sorgen.

Nachrichtenquelle: https://www.sport1.de/fussball/champions-league/2020/02/bvb-raphael-guerreiro-im-fokus-vor-champions-league-duell-mit-paris

Siehe auch

Coronavirus – die Lage am Morgen: Erste Coronavirus-Fälle in Hamburg und Hessen – WHO sieht „pandemisches Potenzial“
TV-Tipps: TV-Tipps am Freitag
18,3 Grad Celsius: Antarktis so warm wie Los Angeles
Harry und Meghan: Kanada stellt den Polizeischutz ein
Großveranstaltungen: Nürnberg verschiebt Waffenmesse wegen Coronavirus